Das dritte Gesundheitsprogramm 2014-2020 der Europäischen Kommission hat sein Arbeitsprogramm für 2018 veröffentlicht. Dieses Programm besteht neben Horizon 2020; es wird von der Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit erstellt und von der Exekutivagentur für Verbraucher, Gesundheit, Landwirtschaft und Lebensmittel (CHAFEA) abgewickelt. 
 

Das Budget der für 2018 geplanten Prioritäten und Maßnahmen beträgt über 62 Mio EUR. Zu diesen Prioritäten zählen beispielsweise  

 

  • Unterstützung Europäischer Referenznetzwerke zu seltenen und komplexen Erkrankungen
  • Gesundheitsförderung und Prävention chronischer und schwerer Krankheiten
  • Stärkung von Vorsorge und Abwehr von grenzübergreifenden Gesundheitsgefahren
  • Umsetzung von EU-Gesetzen bezüglich medizinischer Geräte und Produkte. 


Der erste Call 2018 wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte geöffnet. Weitere Informationen finden unter: http://ec.europa.eu/newsroom/sante/newsletter-specificarchive-issue.cfm?newsletter_service_id=327&newsletter_issue_id=6396

Chafea: http://ec.europa.eu/chafea/health/index.html.